• Matze

Grasfrösche

Aktualisiert: 6. Feb. 2018



Ist mir beim Pilze sammeln im Wald über den Weg gehüpft: Ein kleiner Grasfrosch (Rana temporaria).


Die Art kann man häufiger in feuchten Wäldern finden. Grasfrösche sind relativ anspruchslos was ihr Laichgewässer angeht, sie können in leicht fließendem, als auch in stehenden Gewässern laichen, die sogar Gräben oder Viehtränken an Weiden sein können. Auf dem Speiseplan stehen Käfer, Spinnen, Schnecken und viele andere kleine Insekten. Ein ruhiges Leben haben die kleinen Wesen des Waldes selbst wohl nicht, denn die Liste ihrer Fressfeinde ist doch relativ groß: Ratten, Ringelnatter, Störche, Füchse, Forellen, Dachse, Marderartige, Wildschweine, Reiher, viele Eulen und sogar Greifvögel wie Bussarde und Milane haben den Waldprinzen auf der Speisekarte.

Mich beeindruckt vor allem das Alter der Grasfrösche, denn wenn sie nicht gerade platt gefahren oder gefressen werden, könne die Tiere über 10 Jahre alt werden! Hättet ihr das gedacht?

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen