• Matze

...Baumschaum?


Na wer klebt denn da Schaum an den Baum? ... Immer diese Umweltverschmutzer ;)


Nein, in Wirklichkeit stammt dieser Schaum natürlich nicht von Menschenhand, sondern ist Produkt von dem Baum selbst.

Bei viel Regenfall können (u.a.) sogenannte Saponine aus der Rinde des Baumes ausgewaschen werden. Saponine werden zu Deutsch "Seifenstoffe" genannt, wobei dieser Begriff etwas in die Irre führt, da es sich im eigentlichen Sinne chemisch eher um ein Kohlenhydrat handelt. Der Seifen-Name beschreibt wohl mehr die Eigenschaft, Schäumen zu können.


Egal, Chemie muss ja jetzt nicht sein! Auf jeden Fall nett anzusehen! Es stellt sich aber noch die Frage, warum diese Saponine nun in der Rinde sind. Tja... wie würde Seife denn schmecken? ;-) Richtig, und bisher vermutet man, dass andere Organismen diesen Stoff auch nicht so mögen, also dass Saponine eben als Abwehrmittel, vor allem gegen Pilze, dienen.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen