• Matze

Eine bittere Verwechslung...



Da war der erste Blick in den Wald sehr vielversprechend, auf den zweiten Blick lief man "verbittert" weiter...


Der Gallenröhrling ist eine bekannte Verwechslung mit dem Steinpilz, vor allem im jungen Stadium kann der Pilz sehr ähnlich aussehen.

Eine Verwechslung hätte aber keine schlimmen Konsequenzen... einzig das Pilzmahl würde wohl nach dem ersten Bissen auf dem Kompost landen, da der Gallenröhrling seinem Namen nämlich alle Ehre macht. Er schmeckt so bitter, dass er das ganze Gericht ungenießbar macht. Giftig ist der Gallenröhrling nicht. Früher hat man sich den Pilz zu Nutze gemacht um Liköre bitter zu würzen.

Wer den Gallenröhrling vom Steinpilz unterscheiden möchte, hat es gar nicht so schwer: Der Gallenröhrling besitzt ein dunkles Netz auf dem Stiel, während der Steinpilz ein weißes Netz trägt. Die Röhren werden bei dem Gallenröhrling auch zunehmend von weiß bis rosa im Alter, beim Steinpilz von weiß bis gelb-grünlich. Wer sich ganz unsicher ist, kann ja mal die Zunge an den Pilz halten, bevor dieser in den Korb wandern würde. Da schmeckt man schon, warum der Pilz ein "Bitterling" ist!

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen